Sonntag, 2. Juni 2013

Geistiges Heilen und Geistheilung - Das Energiefeld auffüllen - Geistheiler


Das Energiefeld neu auffüllen - Geistiges Heilen und Heilerausbildung

Die so gereinigte Aura wird nun wieder mit Licht aufgefüllt, um das Energiefeld zu harmonisieren und dies zu stabilisieren. Dazu gibt der Heiler durch Handauflegen oder durch Bestrahlen der Aura mit den Handinnenflächen den fortwährend fließenden Lichtenergiestrahl an den Empfänger weiter.


Zuerst werden beide Hände wieder über den Kopf gehalten oder auf den Kopf aufgelegt und der Heiler visualisiert, wie sich der Lichtstrom der Hände im Körper des Empfängers ausbreitet, bis der Körper ganz angefüllt und licht ist. Dann findet der Heiler intuitiv die Stellen des Energiefeldes an denen durch das Ausstreichen Löcher entstanden sind und legt vorsichtig die Hände auf oder hält sie über die Flächen.

Dabei visualisiert er die ganze Zeit, wie der Lichtstrom das Energiefeld des Empfängers immer heller und strahlender erscheinen lässt und wie das Licht den physischen Körper allmählich mit einer dicken Schutzschicht umgibt. Verschiedene Bereiche des Körpers wie die Schultern, der obere und untere Rücken, der Bauch, die Ober- und Unterarme, die Ober- und Unterschenkel und die Füße sollten dann nacheinander mit Licht gefüllt werden. Auch hier sollte der gesamte Vorgang etwa 30 Minuten dauern, wichtig ist dabei immer wieder tief durchzuatmen, um Führung zu bitten und dann der eigenen Intuition zu folgen. 

Geistiges Heilen | Heilerseminare | Engelseminar | Beziehungsseminar | Mediales Seminar | Chakraseminar | Auraseminar | Burnouttherapie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen